• +49 6164 515 96 83
  • schreib@anjalanger.blog

Schlagwort-Archiv Garten

Jetzt geht es in den Garten

Jetzt geht es in den Garten, dort gibt es viel zu tun!…und viel zu tun ist noch maßlos untertrieben!!! Aber ich fange mal von Anfang an zu erzählen: Ich habe letzte Woche von meiner Schwiegermama gefühlte 100 Salatpflanzen zum Einsetzen ins Freiland bekommen. Also machte ich mich als brave Schwiegertochter gleich daran mein kleines Stück Land von Unkraut und ähnlichem zu befreien, um meinen neuen Salatpflänzchen ein wohliges Heim zu schaffen. Allein das Unkrautjähten und Hacken gestaltete sich durch diese unfaßbar schwere, klumpige Erde wie ein Kraftakt (gibt es die eigentlich in ganz Laudenau? oder hab nur ich das Glück damit gesegnet zu sein? Laßt es mich bitte bei Gelegenheit wissen).

Girsch, Vergissmeinnicht, Löwenzahn, es ist unglaublich was sich da alles in meinem Garten breitgemacht hat. Riesiglange Wurzeln, stechendes Kraut, keine Ahnung wo das alles herkommt. Nun ja irgendwann hatte ich es geschafft und es ging ans einpflanzen. Schön, eins nach dem anderen, in mehreren Reihen, mit viel Abstand damit sich die Pflänzchen gut entfalten können. Jetzt noch reichlich angießen und auch zudecken. Mit einem Vlies, bei diesen Temperaturen dürfen meine Pflänzchen nicht frieren. Nach einem arbeitsreichen Tag war ich endlich fertig und mit mir und meiner Arbeit sehr zufrieden. Ich schloss das Gartentor und träumte in dieser Nacht schon von meinem selbstgezogenen, leckeren Salat.

Am nächsten Morgen kam der Schock. Schnecken, Schnecken, S c h n e c k e n ! ! ! Ich hatte an alles für meine Salatpflänzchen gedacht, nur nicht an diese gefrässigen Tiere. Mein wunderschönes Beet vom Vortag glich einem Schlachtfeld. Überall Schleimspuren und abgefressene Stängel. Nur wenige Pflänzchen haben das Massacker überlebt. In meiner Verzweiflung holte ich Schneckenkorn und streute einen regelrechten Wall um meine verbliebenen Pflänzchen, um wenigstens diese noch zu retten. Bis jetzt hat es geholfen und die Schnecken bleiben fern. Aber das kann nur eine vorrübergehende Lösung sein, denn Schneckenkorn ist auch Gift und Gift mag ich in meinem Garten gar nicht haben. In naher Zukunft werde ich in einen Schneckenzaun investieren. Der Schnecken und der Umwelt zu liebe.

 

übrigens: Vor ein paar Tagen rief meine Schwiegermutter an, um sich nach ihren Salatpflänzchen zu erkundigen! Ich erzählte ihr nach langem hin und her die schreckliche Schneckengeschichte. Schnecken, nein an Schnecken hatte meine Schwiegermutter nicht gedacht, als sie mir die präziese Anleitung zum Salatpflanzen-pflanzen durchgegeben hat. Wie auch, sie wohnt in einer deutschen Großstadt zwischen einem Discounter, einer Tankstelle und dem Industriegebiet. Wie soll da denn auch ne Schnecke hinkommen? Vielleicht über die Autobahn!!!

 

1