• +49 6164 515 96 83
  • schreib@anjalanger.blog

Schlagwort-Archiv Herzen

Lavande Lavande..!

Lavande, Lavande (französisch für Lavendel)… wer kennt sie nicht, die Szene aus dem Film „Ein gutes Jahr“ mit Russell Crowe als Hauptdarsteller, wo die Haushälterin schimpfend das Lavendelkörbchen, das die Skorpione aus dem Haus fernhalten soll, wieder auf die Fensterbank stellt ?! Für alle, die jetzt nicht sofort „klar, kenn ich!“ rufen, hier eine kurze Inhaltsangabe: dieser wundervolle Film spielt in Frankreich, genauer in der Provence, und handelt von einem abgebrüten Londoner Banker der ein Weingut erbt, es verkaufen will, und schließlich dort die Liebe seines Lebens findet. Klingt romantisch? Ist es auch! Mein absoluter Sommer Lieblingsfilm. Unbedingt anschauen.
Nun aber zurück zum Lavendel. Ich liebe Lavendel. Darum habe ich auch rings um meine Terrasse Lavendel gepflanzt. Mein ganzer Garten duftet jetzt herrlich und lockt jede Menge Bienen, Hummeln und sogar Schmetterlinge an.

Lavendel lockt viele Insekten an, soll aber auch auf Zecken und Motten abschreckend wirken.
Es ist August und der Lavendel ist langsam am Abblühen. Also was liegt näher, als unserem Kleiderschrank mal eine Duftkur zu verpassen?

Wir nähen uns kleine Stoffherzen und füllen sie mit getrocknetem Lavendel.

Dafür schneiden wir den Lavendel mit etwas längerem Stiel ab, bündeln ihn und hängen ihn kopfüber an einem trockenen und luftigen Ort auf. Es ist sehr wichtig, das der Lavendel richtig getrocknet ist bis wir ihn weiterverwenden, sonst fault uns womöglich noch unser Duftherzchen.

Was ihr braucht:
verschiedene Stoffe
dünne Bänder
evt. Füllwatte
getrockneter Lavendel

und so geht´s:
1. Legt zwei Stoffrechtecke rechts auf rechts. Malt euch mit Hilfe einer Schablone ein Herz auf.
2. Schneidet euch ein Stück Band ab und legt es als Schlaufe mit den beiden Enden zwischen die Stoffrechtecken genau in die Mitte des Herzes. Daran könnt ihr euer Herz später aufhängen!
3. Nun nehmt eure Nähmaschine zur Hand und näht das Herz entlang der Umrisslinie. Achtung, die Umstülpöffnung nicht vergessen!
4. Stülpt das Herz um und bügelt es.
5. Jetzt könnt ihr das Herz mit dem getrockneten Lavendel füllen. Um das Herz weicher erscheinen zu lassen, stopfe ich es erst mit  Bastelwatte aus und füge nur in der Mitte Lavendel hinzu.
6. Näht jetzt mit der Hand noch die Umstülpöffnung zu.
Noch ein kleiner Tipp:
Ich habe für die Herzen jeweils zwei verschiedene Farben an Stoffen genommen. Also, die einen Seite ist weiß gemustert und die Andere rosa gemustert.

Hübsch ist es, wenn ihr die Lavendelherzen in kleinen Gruppen aufhängt. Verschenken oder (auch wie ursprünglich gedacht) in euren Kleiderschrank legen geht aber auch!
Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren. Viel Spaß beim Nachnähen oder neu kreieren.

1