• +49 6164 515 96 83
  • schreib (at) anjalanger.blog

DIY

Rudolph the red nose rentier…

Rudolph the red nose rentier… jetzt auch als Muffins für die Adventszeit ein echtes Highlight.
Für die 12 Rudolph Muffins habe ich folgenden Teig verwendet:

150g   Butter
100g   Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2        Eier
200g   Mehl
6g      Backpulver
8 EL   Milch
1 Prise Salz
1 Pck. Schokoladentröpfchen

Butter, Zucker, Eier und Milch schaumig rühren. Vanillezucker, Mehl, Salz und Backpulver mischen und in die Schaummasse einrühren. Die Schokotröpfchen zum Schluß vorsichtig in den Teig unterheben.
Teig gleichmäßig in der Muffinform verteilen und ca. 25 min. im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober/Unterhitze backen. Auskühlen lassen.
Danach habe ich die Muffins mit Schokoglasur bepinselt, als große Nase verwende ich Amarettini Kekse, als kleine Nase rote oder braune Schokolinsen. Die Ohren sind halbierte Salzbrezeln und die Augen sind fertige Zuckeraugen aus dem Supermarkt. Alle Zutaten „klebe“ ich zügig mit etwas Schokoglasur auf den Muffins fest, sodaß ein Rentiergesicht entsteht.

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim Nachbacken.

Gespenster Muffins

Happy Halloween.

Wer wie ich ein absoluter Halloween Fan ist, empfehle ich euch hier die gruseligsten Gespenster Muffins aller Zeiten. Superschnell gemacht und ein Hinkucker auf jeder ( Kinder) Halloween Party.

und so wirds gemacht:

Rezept für 12 Muffins                                            DSC03371_rs
150g   Butter
100g   Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2        Eier
200g   Mehl
6g      Backpulver
8 EL   Milch
1 Prise Salz
1 Pck. Schokoladentröpfchen

Butter, Zucker, Eier und Milch schaumig rühren. Vanillezucker, Mehl, Salz und Backpulver mischen und in die Schaummasse einrühren. Die Schokotröpfchen zum Schluß vorsichtig in den Teig unterheben.
Teig gleichmäßig in der Muffinform verteilen und ca. 25 min. im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober/Unterhitze backen.

Für die Gespenster Deko benötigt ihr:
weißen Fondant(am Besten schon ausgerollt!)
kleine Schokoküsse
Zuckerguss
Schokoschrift in der Tube

Muffins richtig auskühlen lassen. Danach klebt ihr mit etwas Zuckerguss den Schokokuss auf dem Muffin fest und lasst ihn antrocknen. Nun schneidet ihr aus dem ausgerollten Fondant Kreise aus mit ca.12 bis 15cm Durchmesser. Legt jetzt den Kreis über den Schokokuss und drückt ihn vorsichtig in Fallten. Zum Schluß mit der Schokoschrift dem Gespenst noch ein Gesicht malen. Booohoo, fertig!

 

Viel Spaß damit auf eurer nächsten Halloween Party

 

Die Stachelbeere

Die Stachelbeere fristet meiner Meinung nach eher ein unbeachtetes Dasein. Ist sie doch nicht so rot und auffallend wie ihre Beerenschwestern  Erdbeere und Johannisbeere. Aber wer sie links liegen läßt, macht einen großen Fehler! Die roten oder auch grünen Früchte enthalten viele Vitamine und sind gerade jetzt im Hochsommer durch ihren säuerlichen Geschmack herrlich erfrischend.
Die Stachelbeere wächst an einem Strauch der bis zu 1,5 m hoch werden kann. Beim Pflücken sollte man immer sehr vorsichtig sein, denn wie ihr Name schon verrät, sind ihre Triebe voll mit langen, dünnen Stacheln. Es kann daher schon mal passieren, daß man nach dem Pflücken so verkratzte Arme hat, als hätte man mit einer wilden Katze gekämpft (und verloren!).
Im Supermarkt sind sie eher selten zu finden, da die reifen Früchte sehr empfindlich und daher schwer zu transportieren sind. Also am Besten nächstes Jahr einen Stachelbeer Strauch im eigenen Garten pflanzen.

20140705_120249_rs

Vielseitigkeit, was die Küche betrifft, kann man der Stachelbeere nicht unbedingt zu weisen. Man ißt sie direkt vom Strauch, kocht sie ein oder…
…man hat das leckerste Rezept für Stachelbeeren aller Zeiten:

DER, DIE, DAS
STACHELBEER-CRUMBLE

oder auch auf Deutsch übersetzt: Stachelbeeren in einer Art Vanillepudding Teig mit Mandelstreuseln überbacken!!!

20140705_122316_rs

   Hier das Rezept:

Stachelbeer-Creme
200g Stachelbeeren
60g weiche Butter
125g Zucker
4 Eier
250g Naturjoghurt
Saft von 1 Zitrone
4 EL Speisestärke
2 El Vanillepuddingpulver
Streusel
80g Weizenmehl
80g gemahlene Mandeln
90g weiche Butter
60g Zucker
Für 4 Personen
4 ofenfeste Förmchen (à 250ml)
Auflaufform
Backzeit: ca. 40-45 min.
Butter für die Formen

 

die Stachelbeere

1. Den Backofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Förmchen mit Butter einfetten.
2. Die Stachelbeeren verlesen und putzen. Die Butter und den Zucker mit dem Handrührgerät mit Rührbesen verrühren, dann mit den restlichen Zutaten zu einer glatten Masse verarbeiten. Die Stachelbeeren gleichmäßig in die ofenfesten Förmchen verteilen, die Creme darübergeben und auf dem Rost auf mittlerer Schiene im Backofen ca. 20 min. backen.

die Stachelbeere

3. In der Zwischenzeit aus Butter, Zucker, Mehl und Mandeln mithilfe eines Handrührgeräts mit Knethaken Streusel kneten. Die Streusel in eine gefettete Auflaufform geben und im Backofen ca. 10 min. vorbacken.
4. Nach 20 min. die vorgebackenen Streusel auf der Stachelbeer-Creme verteilen und alles weitere 10-15 min. goldbraun backen.

die Stachelbeere

hmmmm lecker… . Übrigens schmeckt so ein Crumble auch mit jeder Art von Obst. Einfach mal ausprobieren!
Eure  Anja

 

Dieses Rezept und viele andere findet ihr im Backbuch Sweet & Easy Enie Backt.